Allgemeine Informationen


Das 1952 als erster Kulturbau Österreichs erbaute und 2013 nach einer umfangreichen Generalsanierung wieder eröffnete und neu positionierte Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien (KM–) zeigt zeitgenössische Kunst aktueller internationaler Strömungen unter Einbindung lokaler Künstlerinnen und Künstler. 

Fotos Aussenansicht: Markus Krottendorfer

Foto Innenansicht: Peter Eder

Ausstellungsankündigungen 2019:

02 02 2019 - 18 04 2019

Hate Speech. Aggression und Intimität

Thomas Baumann, Candice Breitz, Elena Aya Bundurakis, Tony Cokes, Petra Cortright, Folkert de Jong, Verena Dengler, Ryan Gander, Yuri Pattison, Signe Pierce, Jim Shaw, Gunther Skreiner, Markus Sworcik, Amalia Ulman, Martha Wilson, Joseph Zehrer

Vor dem Hintergrund aktueller politischer und medialer Entwicklungen widmet sich das Grazer Künstlerhaus, die Halle für Kunst & Medien (KM–), der Freiheit der Rede, ihrer Verwendung und ihrem Missbrauch. „Hate Speech. Aggression und Intimität" zeigt internationale Positionen der zeitgenössischen Kunst, die sich mit Formen der zunehmend aggressiven Kommunikation und Wirkung der Social Media und ihren medialen Spielarten befassen. Dabei steht die sozial-medial kommunizierende Person mit ihrem sozialen Mitteilungsbedürfnis, medialisiertem Engagement und Identitäten hinterfragendem Spiel um Anonymität und Rollentausch im Mittelpunkt. Die Autor_in sehnt sich gleichzeitig jedoch auch nach individueller Abgrenzung und Erkennbarkeit und scheint so auf der Suche nach einer aktualisierten Fassung von Individualität und Intimität zu sein. In zunehmendem Ausmaß umso erschreckender sind die Reaktionen aus Teilen der Netz-Community, die sich in Ablehnung, Missgunst und Hass nahezu überbieten. Weiterführende Fragen rund um Meinungs-, Kunst- und Pressefreiheit begleiten die Auseinandersetzung um das Projekt „Hate Speech. Aggression und Intimität".

Link: https://www.km-k.at/de/exhibition/hate-speech/text/

21 04 2019 – 23 04 2019

Tina Frank / Alex Murray Leslie

What If

Kooperation: Klanglicht

“Dive” von Alex Murray-Leslie

Konzept/Copyright/computerisiertes Schuhwerk: Alexandra Murray-Leslie

Schwimmer: Jana Salcedo strausfeld

Kamera: Wolf-Dieter Grabner

Bootsfahrer: Bruno Enrich

Bildkomposition: Tina Frank

Tina Frank (*1970 Tulln, lebt in Wien) bespielt im Frühjahr 2019 drei Tage lang das Foyer und den Außenraum des Künstlerhauses mit einer neuen audio-visuellen Installation. Franks künstlerisches Interesse dreht sich um visuelle Kultur, Datenvisualisierungen und synästhetische Experimente. Mit intensiven Form- und Farbkompositionen hinterfragt sie die Grenzen unserer Wahrnehmung. Besonderer Schwerpunkt hierbei bildet die Visualisierung von Musik, die sie regelmäßig in Kooperationen mit Sound-Künstler_innen umsetzt. Für das Projekt in Graz realisiert Frank eine Zusammenarbeit mit Alex Murray-Leslie, Gründungsmitglied der international renommierten Künstlerinnen-Band „Chicks on Speed” und Forscherin im Spannungsfeld von Design und digitaler Musik.

Link: https://www.km-k.at/de/exhibition/tina-frank/

 

04 05 2019 - 19 06 2019

Jan Böhmermann

Deuscthland#ASNCHLUSS#Östereich

Eröffnung: 03 05 2019 19 Uhr

Neben seiner Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen fokussiert Jan Böhmermann (*1981 Bremen) immer wieder die Grenzen der Satire und ihren Platz im kulturellen Raum. Für das Projekt „Deuscthland#ASNCHLUSS#Östereich" konzentriert Böhmermann seine geballte Unkonzentriertheit auf die Identität der österreichischen Republik und „ihres Mutterlandes Deutschland" (O-Ton Böhmermann) – und fragt mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor nach dem politischen und kulturellen Status-Quo des Landes, welches wir Heimat nennen. Mit der Grazer Ausstellung erweitern Jan Böhmermann und seine Mitstreiter der Kölner Bildundtonfabrik ihre erfolgreiche Installation „DEUSCTHLAND" (2017, NRW Forum, Düsseldorf) nach Südosten.

Öffnungszeiten


Di - So 10:00 - 18:00

Do       10:00 - 20:00 

Mo       geschlossen

 

 

Preise


Normaleintritt: 4€

Ermäßigt: 3€ (SeniorInnen, Ö1 Club Mitglieder, Der Standard - AbonnentInnen)

Ermäßigt: 2€ (SchülerInnen, Studierende, Zivil- und Präsenzdiesntleistende, Arbeitslose, Gruppen ab 10 Personen)

Jahreskarte: 10€ (8€ ermäßigt)

Führungen:

Kostenfrei ab 10 Personen (Nur Eintritt)

Schülergruppen ab 10P: 1€ Führung kostenlos 

Voranmeldung erbeten.

Freier Eintritt:

KünstlerInnen, Kulturpass - BesitzerInnen, JahreskartenbesitzerInnen

 

Anreise


Burgring 2
8010 Graz, Austria

Beginn Opernring 

Versammlungsplatz Reisebusse

In der Nähe (3min zu Fuß): Stadtpark, Dompfarre Graz, Freiheitsplatz mit Schauspielhaus, Opernhaus Graz, Glockenspielplatz

Graz und seine Umgebung


Graz ist schnell vorgestellt: Genuss Hauptstadt, Stadt der roten Dächer, Stadt des Uhrturmes mit seiner abwechslungsreichen Geschichte. Barocke Bauten, idyllische Innenhöfe und futuristische Kunst wie das Kunsthaus an der Mur und die Murinsel mit dem Café direkt im Hauptfluss der Steiermark. Hier trifft Kunst auf Kultur, südliches Flair auf moderne Lebensart, Genuss auf Erlebnis – Graz heißt Sie herzlich willkommen.

Details

Bildergalerie


Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien

GrazSteiermark


Für Qualität in den Beziehungen zwischen Öffentlichkeit und Kunstwerk sorgt ein variantenreiches Programm aus Einzelausstellungen sowie thematischen Gruppenausstellungen, welches zusätzlich von einem an Umfang reichem Rahmenprogramm begleitet wird: So ermöglicht etwa die Reihe „An Art Day’s Night“ jeden Donnerstag ab 18 Uhr bei freiem Eintritt den Besuch von Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Katalogpräsentationen, sachbezogenen Zwiegesprächen, Performances, Konzertauftritten von Künstlerbands sowie allgemeine Debatten zu und über zeitgenössische Kunst.

Kontakt


Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz

  0316/740084

  info@km-k.at
  http://www.km-k.at

Teilen


Barrierefreiheit & Prüfbericht


Accessibility Helper
Schriftgröße